Mieter für Mieter

SPD fordert Kostenübernahme von Beratungsangeboten für Sozialleistungsempfänger

Erfreut nehmen wir zur Kenntnis, dass die SPD in Mönchengladbach unser Anliegen für Beratungsangebote durch den Mieterschutzbund unterstützt. Denn gerade für die Gruppe der Transferleistungsbezieher ist es dringend Notwendig einen ausreichenden Schutz vor überhöhten Mieten, mangelhaften Nebenkostenabrechnungen und drastischen Mieterhöhungen nach Modernisierungsmaßnahmen zu erhalten.

Auch die Partei Bündnis 90/Die Grünen Mönchengladbach hat die Zeichen der Zeit erkannt und ebenfalls einen Antrag zur Übernahme der Beratungskosten für Transferleistungsbezieher gestellt.

Dies bestärkt den Mieterproteste Mönchengladbach e. V. und zeigt das wir auf dem richtigen Weg sind.

In diesem Sinne wird unser Verein weiterhin, auf den für Mieter in Mönchengladbach dringend notwendigen Schutz vor überzogenen Mieten, nachlässiger oder nicht vorhander Sanierungsmaßnahmen, mangelhaftem Service u.v.m. hinweisen. Dies werden wir mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln versuchen und weiterhin darauf aufmerksam machen um diese Missstände abzuschalten.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare
    Archive